Autoren

K.-H. Schmidt

Abkürzung

JDS

Analyseverfahren

Expertenverfahren

Branchen, Tätigkeiten

Branchen- und Tätigkeitsübergreifend

Ziele, Kennzahlen, Outcome Parameter

Motivationspsychologisch orientierte Arbeitsanalyse und -gestaltung

Methodik zur Datengewinnung

Fragebogen

Itemanzahl

81

Verfahrensform

Einzelverfahren

Kostenpflichtig

Nein

Job Diagnostiv Survey

Erfasst Anforderungsvielfalt, Aufgabengeschlossenheit, Aufgabenbedeutsamkeit, Autonomie, Rückmeldung.
Dient zur Erfassung und Bewertung von Belastungen.

Wissenschaftliche Kriterien

Validität, Reliabilität

Nebengütekriterien

subjektives Arbeitsanalyseverfahren sowie aufgaben- und tätigkeitsbezogen.

Anwendungshinweise

Die Bearbeitungsdauer des Fragebogens variiert zwischen 20 und 40 Minuten in Abhängigkeit der Erfahrung der Teilnehmenden mit schriftlichen Befragungen.

Primärquelle zum Instrument:

Schmidt, K.-H., Kleinbeck, U., Ottmann, W., & Seidel, B. (1985). Ein Verfahren zur Diagnose von Arbeitsinhalten: Der Job Diagnostic Survey (JDS). Psychologie und Praxis, Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 29, 162-172.

Weitere Literatur