Das Setting „Betriebe“ tauchte lange in der nationalen Corona-Impfstrategie nicht auf. Auch Betriebsärzte sind in der Impfverordnung nur am Rande erwähnt. Doch tatsächlich bieten der betriebliche Gesundheitsschutz und die Infrastruktur der Unternehmen in Deutschland ideale Voraussetzungen, um gezielt gegen die weitere  Ausbreitung des Virus vorzugehen. Das sollten Betriebe nutzen.

In der April-Ausgabe des Personalmagazins lässt Katharina Schmidt, Redakteurin des Personalmagazins, in ihrem Beitrag „Strategien gegen Corona“ verschiedene Fachleute, darunter den amtierenden Vorstandsvorsitzenden des BBGM e.V., Oliver Walle, zu Wort kommen. Übereinstimmender Tenor: Betriebsärzte und Gesundheitsmanager in den Unternehmen sollten in die Impfstrategie des Bundes einbezogen werden. Dabei geht der Bericht auch auf das Thesenpapier ein, in dem sich die Gesundheitsexperten Oliver Walle, BBGM, Volker Nürnberg, BDO, und Mathias Bellinghausen, Gesellschaft für Prävention, Anfang des Jahres an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gewandt haben.