Kooperationen & Partner

Ein gutes Netzwerk ist insbesondere im Betrieblichen Gesundheitsmanagement unverzichtbar. Der BBGM stellt seinen Mitgliedern daher über verschiedene Kanäle eine Plattform zum Netzwerken, zu gegenseitigem Austausch und zur  wechselseitigen Unterstützung zur Verfügung.

Es freut uns sehr, dass unsere Kooperationspartner unsere Idee mittragen und unterstützen. 

Sie haben Interesse, ebenfalls Kooperationspartner des BBGM e. V. zu werden? Senden Sie uns den ausgefüllten Kooperationsantrag per Mail an info@bbgm.de. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um die Möglichkeiten einer für alle Seiten gewinnbringenden Kooperation zu erörtern.

Dürfen wir vorstellen? Die Kooperationspartner des Bundesverbands betriebliches Gesundheitsmanagement e. V. :

Aktion Gesunder Rücken

Die Arbeit der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.: Gemeinsam gegen Rückenschmerzen!

Wir glauben, dass Menschen Rückenschmerzen nicht einfach hinnehmen müssen.

Wir tragen dazu bei, indem wir Menschen zeigen wie sie ihr Umfeld, ihren Arbeitsplatz, ihr Zuhause so gestalten können, dass Rückenschmerzen vermieden werden.

Dabei tragen wir dafür Sorge, dass unsere Empfehlungen

  • kompetent sind
  • unabhängig sind
  • nah am Leben der Menschen sind.

Wir arbeiten gemeinsam mit

  • Betroffenen
  • Ärzten und Therapeuten
  • Herstellern
  • Medizinischen Verbänden
  • Fachhändlern

und vielen mehr daran, dass Menschen ihr Leben frei von Rückenschmerzen gestalten können.

Die Idee

Der häufigste Grund für krankheitsbedingte Fehltage, hier und in anderen Industrienationen, ist überwiegend die Rückenproblematik. Neben den Erwachsenen und Älteren sind mehr und mehr Kinder und Jugendliche bereits von Rückenschmerzen betroffen. Die Ursachen der Rückenbeschwerden sind zumeist sehr vielschichtig, sei es persönliches Fehlverhalten, eine falsche Ernährung, Bewegungsmangel, negative psychische Belastungen, ein nicht rückengerechtes Umfeld usw.

Der Mensch sitzt heutzutage wesentlich mehr als noch vor ein paar Jahrzehnten. Ob in der Schule, im Büro oder vor dem Fernseher: Sitzen gilt als Belastung. Bewegungsmangel trifft Jung und Alt gleichermaßen.

Bei Rückenproblemen nutzen die Betroffenen u. a. Rückenschulen und Physiotherapie. Hier lernen sie viel über rückengerechtes Verhalten.

Aber wie sieht es mit rückengerechten Verhältnissen aus? Wissen die Betroffenen, worauf man bei der Anschaffung rückengerechter Alltagsprodukte, wie z. B. Büromöbel, Autositze, Betten, Schuhe, Fahrräder, Polstermöbel, Fernsehsessel etc. achten muss und wie solche Produkte beschaffen sein sollten?

Welche Höhe sollte ein rückengerechter Schreibtisch haben, welche Einstellungen sind bei einem Bürostuhl wichtig? Was macht ein rückengerechtes Bett oder einen rückengerechten Fernsehsessel aus? Wie müssen rückengerechte Schuhe, Schulmöbel, Fahrräder, Autositze, Polstermöbel etc. konstruiert sein? Solche Fragen werden von Herstellern oftmals völlig falsch gelöst und beantwortet.

Aber auch medizinische Fachleute können hier nicht immer ausreichende Antworten geben. Der Konsum und das Kaufverhalten sind noch viel zu selten auf sinnvolle ergonomische Produkte ausgerichtet, die heute für die unterschiedlichsten Lebensbereiche angeboten werden. Dabei ist belegt, dass rückengerechte Alltagsprodukte eine wichtige Hilfestellung bieten.

Um in diesem Bereich Aufklärungsarbeit leisten zu können, sammelt die AGR multidisziplinäre Informationen aus der medizinischen Fachwelt. Dieses Wissen der verschiedenen medizinischen Berufsgruppen wird dann gebündelt an Betroffene, aber auch an Mediziner, Therapeuten, Psychologen und die Entwickler in der Industrie weitergegeben. Das verbessert die Situation deutlich, denn das Angebot rückenfreundlicher Produkte wächst ebenso, wie die den Experten und dem Laien leicht zugänglichen Fachinformationen und praktischen Tipps.

Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.
Stader Straße 6
27432 Bremervörde

Vertreten durch:
Direktorium: Detlef Detjen, Jens Löhn

Telefon: 04761/92 63 580
Telefax: 04761/92 63 58 810
E-Mail: info@agr-ev.de

Tel. 04761/92 63 580
Fax 04761/92 63 58 810

AGR - Aktion Gesunder Rücken, Kooperationspartner des BBGM e.V.
Basi - Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

In der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e.V. arbeiten 84 Organisationen und Einrichtungen (Bund und Länder, Sozialpartner, Gesetzliche Unfallversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung, Hochschuleinrichtungen, Institutionen und Fachverbände) mit der Zielsetzung zusammen, die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in der Bundesrepublik Deutschland zu verbessern.

Die Basi erfüllt Gemeinschaftsaufgaben auf nationaler Ebene unter Wahrung der Selbständigkeit ihrer Mitglieder. Vorrangig unterstützt sie die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch ihrer Mitglieder. Darüber hinaus fördert die Basi

  • das öffentliche Interesse für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit;
  • die Anliegen der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit im politischen Raum;
  • regionale Aktivitäten
  • den Erfahrungsaustausch auf internationaler Ebene;
  • die Einbringung des Arbeitsschutzes in angrenzende Themenfelder wie zum Beispiel Sicherheit in Schule und Vorschule, Sicherheit auf dem Arbeitsweg oder Umweltschutz.

Der Kongress und die Fachmesse A+A stellen die Hauptaufgaben der Basi dar.

Alle zwei Jahre findet die A+A in Düsseldorf als größtes Treffen der Akteure des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und weltweit führender Marktplatz für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit statt.

Der internationale Kongress der A+A umfasst das gesamte Themenfeld von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit 60 Vortragsreihen und 400 Referentinnen und Referenten. Themenreihen sind u. A.:

  • Technikentwicklung, Demographie, Inklusion
  • Politisch-ökonomische Rahmenbedingungen, Fachkräftemangel
  • Gesundheit, Berufskrankheiten, psychische Belastungen
  • Arbeitsumwelt, Gefahrstoffe, Lärm
  • Arbeitsgestaltung, Produktergonomie
  • Arbeitszeit, Arbeitsorganisation
  • Arbeitssicherheit, Persönliche Schutzausrüstungen, Brandschutz
  • Branchen und besondere Beschäftigtengruppen

Er wird von mehr als 5.000 Fachleuten für Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie aus Betrieben, Verwaltungen und Institutionen besucht.

Dort wird auch der Deutsche Arbeitsschutzpreis verliehen.

Die „A+A-International” umfasst fünfzehn simultan gedolmetschte Vortragsreihen des Kongresses. Partner sind die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), die Internationale Vereinigung für soziale Sicherheit (IVSS), die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz (EU-OSHA) sowie eine zunehmen-de Zahl internationaler Fachvereinigungen.

Teil des Kongresses ist auch eine große Posterausstellung mit Diskussionsforen sowie ein Kunst- und Theaterfest für Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
Alte Heerstr. 111
53757 Sankt Augustin

Telefon: 02241/231-6000

Fax: 02241/231-84 6000

Website: www.basi.de

Bundesverband Initiative 50 Plus

Der Bundesverband Initiative 50Plus e.V. ist eine unabhängige Initiative, die die Interessen der mehr als 34 Millionen Über-50Jährigen in Deutschland vertritt.

Viele Menschen ab 50 sind geistig und körperlich fit und materiell gut abgesichert. Aber nicht allen geht es gut. Wir sehen es als unsere Aufgabe, neben dem Staat Hilfen zur Selbst-Hilfe anzubieten.

Der Bundesverband Initiative 50Plus e.V. macht in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf die Bedürfnisse und die vielfältigen Potentiale der Generation 50 Plus aufmerksam. Der Deutsche Bundestag hat den Bundesverband Initiative 50Plus als Interessen-Verband registriert. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat den Bundesverband Initiative 50Plus als Partner-Organisation gelistet. Eine Reihe weiterer Organisationen und Verbände – wie z.B. der Deutsche Städte- und Gemeindebund – sind mit dem Bundesverband Initiative 50Plus verbunden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Für all dies ist der Bundesverband Initiative 50Plus e.V. auf die Unterstützung seiner Mitglieder angewiesen. Deren zeitliches Engagement, Mitglieds-Beiträge und Unterstützung ermöglichen unsere Arbeit.

Gehören Sie schon zur Generation 50 Plus? Werden Sie Mitglied (Unternehmen oder Private) oder engagieren Sie sich ehrenamtlich für den Bundesverband Initiative 50Plus e.V.

Helfen Sie uns, den Menschen ab 50 in unserer Gesellschaft Gehör und Bedeutung zu verleihen.

Mehr als 30 Prominente aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Politik stellen sich als Botschafter des Bundesverband Initiative 50Plus zur Verfügung.

Bundes-Geschäftsstelle & Presse

Herzog-Georg-Strasse 1b

89415 Lauingen an der Donau

Telefon: 09072 99 11 611

PC-Fax: 03222 690 578 0

E-Mail: Info@BVI50Plus.de

Hauptstadt-Büro Berlin

Friedrichstrasse 123

10117 Berlin

Telefon: 030 22 66 79 66

E-Mail: Dieter.Hapel@BVI50Plus.de

Bundesverband Initiative 50 Plus
BVPG - Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V.

Bundesvereinigung Prävention und Gesundheit e. V.

Die Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. (BVPG) mit Geschäftsstelle in Bonn wurde 1954 gegründet und ist ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell unabhängiger Verband. 133 Organisationen sind zur Zeit Mitglied der BVPG, darunter vor allem Bundesverbände des Gesundheitswesens, die einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich ‚Prävention und Gesundheitsförderung‘ aufweisen (z.B. die Bundesärztekammer, die Spitzenverbände der Krankenkassen sowie Verbände der Heil- und Hilfsberufe, aber auch Bildungseinrichtungen und Akademien).

Die BVPG vertritt in der Regel nicht die partikulären Interessen einzelner Mitgliedsverbände, sondern setzt sich insgesamt für Strukturerhalt und Strukturverbesserungen in dem Bereich Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland ein.

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der BVPG gegenüber anderen Bundes- oder Dachverbänden ist, dass nicht spezifische Sach- oder Fachthemen prägend für das Profil unseres Verbandes sind, sondern die Art der Bearbeitung von Sach- und Fachthemen.

Als ‚Brückeninstanz‘ zwischen den Kooperationspartnern aus Praxis, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stehen die Vernetzung der jeweils kompetenten und zuständigen Partnerorganisationen, die Bündelung von Ressourcen, das Erreichen von Synergien und die langfristige oder dauerhafte Verfestigung der dadurch entstehenden Plattformen oder Aktionsbündnisse an der ersten Stelle.

Durch die aktive Mitwirkung in zentralen Gremien des Bundes hat die BVPG einen maßgeblichen Anteil an der fachlichen und politischen Diskussion und an der praktischen Umsetzung der Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland.

Thematisch wird ein Schwerpunkt auf die Themen Digitalisierung in der Prävention und Gesundheitsförderung sowie nichtübertragbare Krankheiten (non-communicable diseases, NCDs) gelegt

Bundesvereinigung Prävention und
Gesundheitsförderung e.V. (BVPG)

Heilsbachstr. 30
53123 Bonn
Tel. 0228 / 9 87 27-0
Fax 0228 / 6 42 00 24
E-Mail: info@bvpraevention.de

Das Demographie Netzwerk

Wie können sich Unternehmen optimal auf alternde Belegschaften einstellen? Wie gehen andere Firmen mit dem demographischen Wandel um und wo steht das eigene Unternehmen im Vergleich?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt beim bundesweiten Demographie Netzwerk e.V. (ddn). In dem gemeinnützigen Netzwerk von Unternehmen für Unternehmen haben sich rund 300 Unternehmen und Institutionen mit einer Personalverantwortung für über zwei Million Beschäftigte zusammengeschlossen, um den demographischen Wandel aktiv zu gestalten.

Gegründet wurde ddn im März 2006 auf Initiative des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA). Die Mitglieder setzen sich aus Unternehmen aller Größenordnungen, aber auch Verbänden, Beratungsunternehmen, Wissenschaftseinrichtungen oder Kommunen zusammen.

ddn ist angetreten, um den demografischen Wandel zur Chefsache zu machen. In zehn Goldenen Regeln verpflichten sich die ddn-Unternehmen unter anderem für eine nicht diskriminierende, altersneutrale Personalpolitik, für eine ausgewogene Altersstruktur der Belegschaft, eine ganzheitliche Gesundheitsförderung und den Wissenstransfer zwischen den Generationen.

Das Herzstück des Netzwerks bilden 12 Arbeits- bzw. Themenkreise, in denen gemeinsam neues Wissen entwickelt und vorhandenes Know-how ausgetauscht wird. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Gesundheit, Arbeitsorganisation, Qualifizierung und Weiterbildung oder Führungs- und Unternehmenskultur. Zusätzlich wurden 18 regionale ddn-Netzwerke gegründet, die die Arbeitskreis-Ergebnisse auch kleineren und mittelständischen Unternehmen vor Ort zugänglich machen. Die Mitglieder des ddn vertreten die Philosophie, dass durch den Austausch mit anderen Akteuren neue kreative Ideen entstehen. Deshalb verstehen sie das ddn ausdrücklich als offenes Netzwerk, in dem weitere Unternehmen jederzeit willkommen sind. ddn steht für einen gemeinsamen Lern-, Vergleichs- und Innovationsprozess, der Unternehmen und Institutionen optimal auf den demographischen Wandel vorbereiten soll.

Erfahren Sie mehr über das Demografie Netzwerk und wie Sie selbst mitmachen können im ddn Informationsfilm.

Das Demographie Netzwerk e.V. (ddn)

Geschäftsstelle Berlin
Leipziger Str. 119
10117 Berlin

Tel: +49 30 726213930
E-Mail: info@ddn-netzwerk.de

ddn - Das Demographie Netzwerk
Gesundheitswirtschaft Rhein-Main e. V. in Frankfurt

Gesundheitswirtschaft Rhein-Main e. V.

Die gwrm ist die „Stimme der Gesundheitswirtschaft“ in der Rhein-Main-Region. Wir vermitteln die berechtigten Partikularinteressen einzelner Gruppen und sprechen gegenüber Politik und anderen wichtigen Stakeholdern für die gesamte Gesundheitswirtschaft der Region. Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten stehen dabei Veranstaltungen und Studien zu Themen wie Innovation, Fachkräfteversorgung und verbesserte gesundheitliche Versorgungsstrukturen, zum Beispiel durch Digitalisierung. Als ehrenamtlicher Vorstand sind wir auf aktive Mitglieder und Förderer angewiesen. Auch Ihre Hilfe ist willkommen: Werden Sie Mitglied, damit wir uns auch in Zukunft kraftvoll und mit starker Stimme zu Wort melden können wenn es um unser aller Interesse geht.

Wir setzen uns für Qualität, Transparenz und Wettbewerb ein. Wir helfen die Wege zwischen den Akteuren der Gesundheitswirtschaft zu verkürzen, wir fördern die Kontakte zwischen Wirtschaft und Politik und werben für eine aktive Gesundheits-Wirtschaftspolitik. Wir tragen dazu bei, dass es genügend Fachkräfte gibt und die Region für ansiedlungswillige Gesundheits­unternehmen noch interessanter wird. Mit Studien und aktiver Öffentlich­keits­arbeit lenken wir die Aufmerksamkeit von Entscheidern und Öffentlichkeit immer wieder auf die Gesundheitswirtschaft und ihre Potentiale. Zu den wichtigsten Veranstaltungen gehört der eHealth-Kongress Rhein-Main und Hessen.

Die gesundheitswirtschaft rhein-main e.v. will dazu beitragen, dass die Region ihr gesundheitswirtschaftliches Potential weiter ausbauen kann und zu einer der stärksten Gesundheitsregionen Deutschlands wird. Dies bedeutet in Rhein-Main Wachstum, Arbeitsplätze und nicht zuletzt Lebensqualität. Deshalb vernetzen wir die Akteure der Gesundheitswirtschaft in der Region.

Geschäftsstelle der gesundheits­wirtschaft rhein-main e. v.
c/o stan. Kommunikation und Design GbR
Baustraße 14,
60322 Frankfurt am Main

FIBO Global Fitness

FIBO ist die Weltleitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln, die seit ihrer Gründung 1985 in jährlichem Rhythmus stattfindet und alljährlich mehr als hunderttausend Besucher anzieht. Mit Fachbesuchern aus 133 Nationen ist die FIBO der weltweit größte und wichtigste Treffpunkt der Branche, auf dem Trends vorgestellt und Investments in einer Größenordnung von mehr als zwei Milliarden Euro getätigt werden.

Die FIBO 2020 geht aufgrund der gravierenden Folgen der Covid-19-Pandemie im gleichen Zeitraum als reines Online-Event an den Start.

***** FIBO@business am 1. und 2.10.2020 *****

Im Fokus der FIBO@business, die ausschließlich für Fachbesucher geöffnet sein wird, stehen die Themen Fitness, Gesundheit, Physiotherapie, Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Fachbesucher können erstmals Top Brands und innovative Produkte im digitalen Fitnesstempel erleben. Der Veranstalter Reed Exhibitions hat eigens eine   Plattform kreiert, die Fachbesuchern vom 1 – 2 Oktober 2020 die Gelegenheit bietet, Inspiration zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und ihr Business damit Schritt für Schritt voranzutreiben.

Auch der BBGM wird sich an der ersten digitalen FIBO beteiligen.

Wir freuen uns darauf, den ein oder anderen zumindest auf diesem Weg zu „sehen“ bevor hoffentlich in 2021  im Rahmen der verschiedenen Fachmessen wieder ein persönlicher „Face-to-Face-Austausch“ möglich ist.

***** FIBO@home am 3.10.2020 *****

Mit der FIBO@home haben die Veranstalter eine echte digitale FIBO geschaffen von der sie den Besuchern am 3. Oktober ausgewählte Inhalte in ihre Social-Media-Feeds bringen.

Einen ganzen Tag lang entertaint die FIBO alle Besucher auf dem FIBO Instagram-Kanal, zusammen mit Moderatoren, Top Brands, Newcomern und ausgewählten Fitness Influencern. Auf die Besucher wartet ein Mega-Programm aus den Bereichen Fitness, Bodybuilding, Healthy Nutrition, Fashion, Beauty und Lifestyle.

Abgerundet wird die FIBO@home von der FIBO Shopping Week: Vom 4.-11. Oktober 2020 bieten absolute Top Brands exklusive Angebote und versorgen die Besucher mit jeder Menge Goodies.

FIBO Global Fitness
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln

www.fibo.com/de/

Spring Messe Management GmbH in Mannheim

Spring Messe Management GmbH

1998 wurde die spring Messe Management GmbH mit den drei Geschäftsbereichen Sponsoring, Standbau sowie Messekonzepte gegründet. Im Juni 2000 ging die spring Messe Management GmbH mit seiner ersten eigenen Messe an den Start, der „Zukunft Kommune“. Im November folgte die „Zukunft Personal“. Nach dem Erfolg dieser beiden Erstveranstaltungen wurde schnell klar, dass man sich in Zukunft nur noch auf die Veranstaltung von Fachmessen konzentrieren wollte: Das Erstellen neuer Messen und die Übernahme und Weiterentwicklung bereits bestehender Messen wurden zum Kerngeschäft des Unternehmens.
Ende Juni 2012 übernahm die Deutsche Messe AG die Mehrheit an der spring Messe Management GmbH, die im April 2015 schließlich hundertprozentiges Tochterunternehmen wurde. Seit der Übernahme baut die spring Messe Management GmbH im Kontext der Unternehmensgruppe Deutsche Messe AG seine Veranstaltungen zu den Themen Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health sowie Job und Karriere national wie international systematisch weiter aus.

Im Januar 2017 etablierte spring Messe Management die neue Dachmarkenstruktur „Zukunft Personal“ mit dem Ziel, das breite Spektrum der Trendthemen HR-Management, Digitalisierung und Leadership in vielfältigen Formaten und mit einem einheitlichen Qualitätsversprechen für Besucher und Aussteller über das Jahr verteilt abzubilden.

„spring on the move“ hieß es Anfang November 2018: Das Unternehmen zog von der Güterhallenstraße an den Friedensplatz 3 in die direkte Nachbarschaft vom Luisenpark und dem Technoseum um. Hier startete das Unternehmen mit einem hochmodernen Büro in eine neue Dimension „Future of Work“ und „Employee Experience“, um die Arbeitswelt der Zukunft aktiv zu leben.

Seit Januar 2020 ergänzt die spring Messe Management GmbH ihr Portfolio um das Thema „Lernen in Unternehmen“: Mit der Übernahme durch den britischen Messe- und Konferenzveranstalter CloserStill Media schließt sich die Marke „Zukunft Personal“ einem globalen Veranstaltungsnetzwerk an, zu dem auch die Online Educa (OEB – Berlin), die Learning Technologies in London und Paris, die DevLearn (Las Vegas) und die Learning (Orlando) gehören.

Wir sind Ihre Plattform und Ihr Impulsgeber rund um die Arbeitswelt der Zukunft! Unsere Expos, Events und Conferences in den Bereichen Human Resources, Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Employer Branding sind durch langjährige, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung europaweit führende Branchenplattformen. Mit unseren Marken Zukunft Personal und Corporate Health Convention greifen wir für Sie aktuelle Trends, Innovationen und Managemententwicklungen auf, bündeln sie und bilden sie in passgenauen Formaten ab.

spring Messe Management GmbH
Am Friedensplatz 3
68165 Mannheim

Telefon: +49 621 700 19 – 0
Email: info@messe.org

Reeed Exhibitions Deutschland GmbH

Reed Exhibitions Deutschland: Ein Team von Mitarbeitern, die mit Engagement und Leidenschaft Messen und Kongresse für ihre Kunden veranstalten. Mit Markt- und Messekompetenz reagieren wir innovativ und strategisch auf die Anforderungen der jeweiligen Branche.

Dabei treffen wir unsere Standortentscheidungen gemeinsam mit unseren Partnern aus Verbänden und Unternehmen unter dem Gesichtspunkt der Marktnähe. Mit Reed Exhibitions gehen Sie dorthin wo Nachfrage und Angebot am besten zusammentreffen.

Täglich findet irgendwo auf der Welt eine von Reed Exhibitions organisierte Messe statt, ohne dass sie deshalb alltäglich für uns wären. Warum Sie Reed Exhibitions möglicherweise bisher nicht kennen? Statt über uns reden wir lieber über unsere Messen und deren Märkte, über neue Möglichkeiten und neue Messen.

  • Wir bilden Plattformen, auf denen Sie Marken positionieren und Märkte entwickeln können.
  • Hand in Hand mit uns, ob Konzern oder Start-up.
  • Wir bringen Messen dorthin, wo die Kunden sind.
  • Wir bedienen den Markt dort, wo er bedient werden will.
  • Denn nur Ihr Erfolg kann unser Erfolg sein

Reed Exhibitions ­– Mit Flexibilität zum Ziel. Wir, als rein privatrechtliches Unternehmen, passen die Standortentscheidungen für unsere Messen und Kongresse individuell an. Jeder Messeplatz ist unter dem Gesichtspunkt der Marktnähe gewählt. Wir finden einen geeigneten Standort, an dem Angebot und Nachfrage ideal zusammentreffen.

Reed Exhibitions – Gemeinsam stark. Die Partnerschaft mit zukunftsorientierten Unternehmen, Verbänden und Messeplätzen führt sie und uns zum Erfolg. Die Unterstützung und das Feedback unserer starken Partner verhelfen uns zu einem lebendigen und dynamischen Unternehmen mit Know-how. Kompetenz, Vertrauen und Teamwork sind unsere Zutaten für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Reed Exhibitions – der Kunde im Mittelpunkt. Wir zeigen höchsten Einsatz für den geschäftlichen Erfolg unserer Kunden. Eine exzellente Organisation ermöglicht uns einen reibungslosen und eindrucksvollen Messeauftritt und sorgt für ein zufriedenes Lächeln in den Gesichtern unserer Aussteller und Besucher. Nicht nur für den geregelten Messealltag, sondern auch für ein interessantes und unterhaltendes Programm sorgen wir als Messeorganisator. Kreative Köpfe arbeiten je nach Ansprüchen ein informatives Kongressprogramm, intensive Workshops oder mitreißende Showprogramme aus und sorgen bei jeder Messe für das passende Highlight.

Reed Exhibitions – weltweit. Nicht nur in Deutschland funktioniert unser System der Marktnähe. In 34 Ländern breitet sich unser Netzwerk von Niederlassungen aus, um uns zu diesem Erfolg zu verhelfen. Durch diese globale Ausbreitung und die zuverlässige Arbeit unserer eigenen Sales-Offices in vielen Ländern haben wir die Kraft, nationale Messen effizient auszubauen und zu internationalen Leitmessen zu machen.

Durch die konsequente Umsetzung unserer Unternehmensphilosophie sind wir zum größten Messeveranstalter der Welt geworden. Mit 3.500 Beschäftigten in 40 Ländern veranstalten wir jedes Jahr 500 Messen, die über 6 Millionen Aussteller und Besucher anlocken. Weitere Informationen zum weltweiten Reed Netzwerk finden Sie auf www.reedexhibitions.com
(Stand: 2013)

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, an denen wir uns messen können und die uns wachsen lassen.

Reed Exhibitions Deutschland GmbH
Völklinger Straße 4
40219 Düsseldorf

Tel: +49 – 211 – 90 19 10

Mail: info@reedexpo.de

Reed Exhibitions Deutschland GmbH in Düsseldorf