Aktuelle Meldungen

5 Forderungen des EbM-Netzwerks für eine evidenzbasierte Gesundheitspolitik

28. Januar 2022|Presse, Statement|

Das EbM-Netzwerk versteht sich als das deutschsprachige Kompetenz- und Referenzzentrum für alle Aspekte der Evidenzbasierten Medizin. Es vereint Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Fächer, Professionen, Sektoren und Organisationen und bietet Raum für unabhängige, kritisch-wissenschaftliche Diskussionen zu allen Fragen im Zusammenhang mit einer evidenzbasierten gesundheitlichen Versorgung. In ihm haben sich Wissenschaftler/innen aus [...]

weitere Meldungen

Veranstaltungen

Die berufsbegleitende Weiterbildung Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) wird als Fernstudium über einen Zeitraum von in der Regel fünf Monaten durchgeführt. Die Dauer aber bestimmen die Teilnehmer, durch ihre Lerngeschwindigkeit, die Wahl ihrer Seminartermine und ihres Prüfungstermins.

Homeoffice ist in aller Munde. Leider sind viele Menschen bei der Planung ihres Heimarbeitsplatzes auf sich allein gestellt. Firmenlaptop, Maus und vielleicht noch ein YouTube Tutorial – mehr ist es oft nicht… Aber schon nach wenigen Tagen spüren viele: Homeoffice ist „Fluch & Segen“ zugleich.

Ob in der Pflege, auf der Baustelle, im Home-Office, im Büro oder bei der Abfallentsorgung: Schmerzen und Erkrankungen der Wirbelsäule und der Rückenmuskulatur treten übergreifend auf. Wenn die physischen, psychischen und physikalischen Gefährdungsfaktoren, Belastungen und Beanspruchungen von Beschäftigten bekannt sind, ist das die beste Voraussetzung, um Arbeitsplätze rückenfreundlich zu gestalten. Mit dem "Screening Gesundes Arbeiten" (SGA) lassen sich systematisch rückenbelastende Schwachstellen ermitteln und es kann als Messverfahren für physische und psychische Belastungen eingesetzt werden.

zum Veranstaltungskalender
Nach oben